Was ist bei der Hängung von Bildern zu beachten?

Die Auswahl eines Bildes ist genauso spannend wie die Aufgabe, den geeigneten Platz zu finden. Bilder sind ein entscheidendes Element der Inneneinrichtung von Wohn- und Geschäftsräumen. Sie machen Räume wohnlich, geben ihnen einen eigenen Charakter und sorgen für den nötigen Aha-Effekt. Wer Bilder neu arrangieren möchte, merkt schnell: Auf das richtige Arrangement kommt es an. 

Egal, ob die Bilder groß oder klein sind – sie müssen zum Gesamtbild und Ambiente des Raumes passen. Wir möchten Dir einige Tipps im Überblick beim Arrangieren Deiner Bilder mit an die Hand geben. 

  • Bilder sollten generell mit der Farbwelt bzw. den Accessoires eines Raumes korrespondieren
  • Bilder auf „Augenhöhe“ aufhängen, d. h. die Bildmitte bzw. das obere Drittel des Bildes liegt auf einer Höhe von 1,55 m
  • über einem großen Sideboard ein großes Bild als „Solist“ aufhängen – Breite des Bildes sollte max. 2/3 oder ¾ des Sideboards betragen
  • Bilder über einem Sofa, Sekretär oder Sideboard immer mit einem Abstand zur Unterkante des Rahmens von 20 – 30 cm aufhängen
  • großflächige, auffällige Bilder bewusst in Szene setzen – nicht mit Möbeln, Tapeten oder Textilien konkurrieren lassen
  • auf bunten bzw. gemusterten Tapeten nur Bilder mit Passepartout aufhängen, keine Fotodrucke in Alu-Spannrahmen
  • bei einer Reihen- oder Rasterhängung auf inhaltlich ähnliche Motive achten, die alle über die gleiche Rahmung und später über die identischen Abstände an der Wand verfügen
  • bei einer „Petersburger Hängung“ ist Chaos Programm – Bilderrahmen-Farbe, Formate und Bildabstände sind vollkommen unterschiedlich
  • niemals ein Bild über einem Heizkörper hängen
  • auf eine gleichmäßige Beleuchtung achten – direktes Sonnenlicht nach Möglichkeit vermeiden
  • keine Bilder in dunklen Ecken aufhängen
  • kleine Bilder mit einer Ein-Punkt-Aufhängung und größere bzw. querformatige Bilder mit einer Zwei-Punkt-Aufhängung befestigen
  • prüfe die Wand, ob es sich um eine massive Mauer oder eine einfache Gipskarton-Wand handelt und verwende Dübel und Schrauben, damit Dein Bild sicher hängt – Stahlnägel nur bei Bildern unter 10 kg einsetzen
Bilder über einem Sofa immer mit einem Abstand zur Unterkante des Rahmens von 20 – 30 cm aufhängen.

Bilder über einem Sofa immer mit einem Abstand zur Unterkante des Rahmens von 20 – 30 cm aufhängen.

mit Zebra bedruckter Stoff im Bilderrahmen hinter zwei schwarzen Holzstühlen

Ein Kundenbeispiel, wie ein Bild als Solist optimal auf Augenhöhe hängt und mit dem Passepartout zudem einen Blickfang im Raum darstellt