Stilvolle Wohnkultur

Jeder Einrichtungsstil hat seine besonderen Farben, Formen und Materialien.

Beim Einrichten einer Wohnung oder eines Hauses muss man sich entscheiden, wie man zukünftig wohnen möchte. Möchtest Du es lieber klassisch oder rustikal? Soll Dein Zuhause die ungezwungene Leichtigkeit des Landhaus-Stils oder eher die strenge Ästhetik des Minimalismus ausstrahlen? Wichtig ist, dass Du einem Einrichtungsstil treu bleibst und gezielt Deine Möbel, Farben, Accessoires und Textilien aussuchst. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Stile und viele lassen sich auch hervorragend kombinieren, aber ein „roter Faden“ sollte immer erkennbar sein, damit aus Deiner Wohnung ein „Zuhause“ wird. Ganz gleich, ob Du die ausgewogene Eleganz des Klassizismus schätzt, den Industrie-Chic interessant findest oder es im Sinne des Boheme-Stils gern ein bisschen bunter magst – wir möchten Dir einige der angesagtesten Wohnstile vorstellen. 

Klassizismus modern – eindrucksvolle Räume mit Persönlichkeit

klassisch und modern eingerichtetes Wohnzimmer mit bedrucktem Fotovorhang

Wenn Du eindrucksvolle Räume magst, bist Du mit dem klassischen Stil sehr gut beraten. Er ist zeitlos, elegant und versprüht durch seinen Purismus einen ganz besonderen Charme. Typische Merkmale sind Ordnung und Symmetrie, Ausgewogenheit, Raumgefühl sowie eine gewisse Strenge. Kräftige Farben ohne „blumige“ Anteile prägen den modernen Stil. 

Pastelltöne kommen nur zum Einsatz, wenn sie neben Weiß leuchten können oder wenn sie durch kräftigere dunkle Farben betont werden. Die Möbel orientieren sich an der klassischen Architektur und sollten schnörkellos und modern sein. Alte und neue Möbel können hervorragend kombiniert werden. Auf ein ausgewogenes Arrangement mit gewollten Aha-Effekte ist zu achten. 

Scandinavian Style – ein anhaltender Trend

Wohnzimmer im skandinavischen Stil und bedruckten Foto-Gardinen

Weniger ist oftmals mehr – das gilt auch beim skandinavischen Wohnstil. Er ist schlicht und praktisch zugleich. Modische Verzierungen und Verschnörkelungen sind nur selten zu finden. Die Inneneinrichtung ist geprägt von natürlichen Materialien – Holz, Leinen, Leder und Baumwolle. Auch Glas- und Porzellanarbeiten haben eine lange Tradition. 

Leuchtende Farben, die im Kontrast zu den hellen Wänden stehen, charakterisieren den Stil. Farbenfrohe grafische Muster auf Teppichen, Kissen, Vorhängen und Accessoires spiegeln die Lebensfreude und auch Gastfreundlichkeit der Skandinavier wider. Ein offener Grundriss sowie großzügige Räume mit viel Tageslicht haben in Skandinavien einen hohen Stellenwert. 

Boheme Style – Vielfalt und Chaos sind Trumpf

Flur eingerichtet mit Blumen bedruckten Foto-Teppich im Boheme Style

Kaum ein Wohnstil ist so individuell und lässt so viel Spielraum bei der Gestaltung zu, wie der Boheme-Style. Charakteristisch ist die Mischung von Mustern, die nach konventioneller Auffassung nicht unbedingt zusammenpassen. Karo-, Kreis- und Zickzackmuster oder Paisleys und Blumen – alles ist erlaubt. Kein Muster drängt sich bei diesem Wohnstil auf, denn sie haben alle die Farben als gemeinsamen Nenner. 

Als Basis dieses „scheinbar“ unperfekten Hippie-Flairs dienen Möbel und Accessoires aus Naturmaterialien wie Holz, Rattan, Leder, Wolle und Leinen. Sie werden mit Erdtönen wie Sand, Braun, Beige, Olive oder auch Terrakotta kombiniert. Als Kontrast zu den gedeckten Tönen sind Farbtupfer aus Gelb, Violett, Bordeaux und Türkis wichtig. Der chaotische Mix aus alten und neuen Gegenständen spiegelt die individuelle Persönlichkeit der Menschen wider, die den Boheme Style ihr Zuhause nennen. 

Industrie-Chic – lässig und angepasst

Modernes Wohnzimmer im Industrie-Stil eingerichtet mit bedruckter Foto-Tapete

Das Wohnen im Industriestil ist nicht nur trendig bei Künstlern, Designern und Architekten, sondern auch bei jungen Leuten mega angesagt. Die visuellen Hauptzutaten dieser weitläufigen offenen Räume sind raues Holz, dunkel lackierte Metallelemente und Leder in Vintage-Optik. Es gehören aber auch gebrauchte, aufgemöbelte Einrichtungsgegenstände, alte Schilder oder umfunktionierte Kisten dazu, denen man ansieht, dass sie schon ein Leben hinter sich haben.

 Der Reiz des Industriestils liegt in seiner Schlichtheit und seiner kompromisslosen Zweckmäßigkeit. Typisch sind unkomplizierte Materialien und einfache Formen, die massiv aussehen. Die Farbwelt ist eher zurückhaltend: Altweiß sowie Grau- und Blautöne in eher dunklen Tonwerten. Wärmere Farben steuern die Einrichtungsgegenstände bei. Texturen spielen in Räumen einer so begrenzten Farbpalette eine wichtige Rolle. Man kann auch fantastisch Skyline- oder Architektur-Motive mit einbinden.

Glamour Style – pompös, extravagant und elegant zugleich

glamourös eingerichtetes Schlafzimmer mit bedruckten Foto-Rollos am Fenster

Wer einen Hauch von Extravaganz liebt, wird sich in diesem sehr edlen Einrichtungsstil wohlfühlen. Der Glamour Style geizt nicht mit seinen Reizen. Glänzende Oberflächen, kräftige Farben, edle Materialien und schlichte hochwertige Textilien verwandeln im Nu ein Wohnzimmer in einen „Salon“ der Gemütlichkeit. Smaragdgrün, Royalblau oder ein zartes Rosé sind typisch für den Look und verleihen den Räumen ein königliches Ambiente. 

Damit das Gesamtbild edel und nicht kitschig wirkt, ist es wichtig, in einer Farbfamilie zu bleiben. Wer den reduzierten Glamour bevorzugt wählt den Schwarz-Weiß Kontrast kombiniert mit Silber oder Gold. Der richtige Farb- und Material-Mix sorgt für den gewünschten Wow-Effekt.