Bad: Ein ganz besonderes Zimmer

In unserer hektischen Welt sind Bäder Oasen der Entspannung. Bei der Badgestaltung geht es um Funktionalität plus Design – wenn möglich, mit einer Prise Luxus und Individualität. Ein Bad zum Wohlfühlen ist kein Zufall, sondern das Ergebnis einer detaillierten Planung. Ob großzügiges Familien-Bad oder verwinkeltes Mini-Bad – jedes Badezimmer sollte zeitgemäßen Komfort mit Wohlfühl-Charakter bieten. 

Ebenso wie für die Küche gibt es auch für die Badgestaltung ein paar Prinzipien, die man bei der Planung beachten sollte. Ein zeitloses Design und neutrale Farben sind der Garant, um sich über Jahre im Bad wohlzufühlen. Dies gilt insbesondere für die Gestaltung von Wand und Boden, da diese die Raumatmosphäre entscheidend prägen. Die Farbkombination Schwarzweiß verleiht einem Bad eine funktionale und zugleich elegante Ästhetik. Eine optische Vergrößerung eines kleinen bzw. schmalen Bades lässt sich durch helle Farbtöne, insbesondere an der Wand, erzielen. Bodenfliesen dürfen dunkler als die Wände ausgewählt werden.  

Der Ruhepol des Hauses

Was gibt es schöneres, als morgens in ein lichtdurchflutetes Bad zu kommen. Es bildet oftmals den Ruhepol im hektischen Familienalltag. Farbenfrohe Lamellenvorhänge bzw. Rollos lassen die Sonne ins Bad und schützen sie vor unerwünschten Blicken. Gerade eine individuelle Fenstergestaltung kann ein schlichtes Bad komplett verändern und den rein funktionalen Raum in ein farbenfrohes, schickes Refugium verwandeln, das Wellness und Wohnlichkeit bietet. 

Von einer freistehenden Wanne in einem großzügigen Bad träumen wir alle – aber auch eine Badewanne in der Ecke kann einen besonderen Charme versprühen. Verleihen sie ihrem Bad einen echten Wow-Effekt, indem sie beispielsweise über der Badewanne ein großes Bild aufhängen. Deckenhohe Fliesenwände sehen zwar schön aus und sind praktisch zu pflegen, haben aber nicht das gewisse Etwas. Mit einem individuellen Textilbild im Alu-Spannrahmen bringen sie Wohnlichkeit und Abwechslung in ihr Bad – denn dank des rundum angenähten Silikonkeders ist ein einfacher und schneller Motivwechsel jederzeit ohne Spezialwerkzeug möglich. Aber auch eine Fototapete im Badezimmer lässt die Herzen von Interieur-Fans höherschlagen – Steinoptik zu erdigen Wandfarben ist trendig. Der Duschvorhang über der Wanne muss auch nicht eintönig sein – ein pfiffiges Design hebt bei jedem „Morgenmuffel“ sofort die Stimmung. 

Clever Stauraum schaffen

Stauraum ist das A und O im Bad – denn nur ein aufgeräumtes, klar gegliedertes Bad kann seine Schönheit entfalten und als Ruckzugsort zum Entspannen dienen. Es lohnt sich, in clevere Stauraummöglichkeiten zu investieren, z. B. geschickt platzierte Regale in Nischen – die nicht nur als Ablagefläche für die Handtücher, sondern auch als Bilderleiste dienen können. 

Die aktuellen Bad-Trends gehen in Richtung Naturtöne. Die Farbpalette bewegt sich von hellen neutralen Tönen, erdigen Abmischungen bis hin zu Grün, Blaunuancen oder Gelb. Wunderschön passen dazu sowohl florale als auch grafische Designs. Aber auch pastellige Nuancen wirken modern und weich. Setzen sie unter dem Motto „Weniger ist mehr“ bewusste Eyecatcher. Generell gilt: Für einen harmonischen Gesamteindruck sollten nicht mehr als vier Farben miteinander kombiniert werden. Besonders schön wirken Farbabstufungen, wie z. B. Mint zu einem dunklen Grün oder Himmelblau bis Marineblau. 

Die Anordnung von Möbeln und Accessoires in einem Bad folgt oftmals architektonischen Regeln, die eine gewisse Strenge widerspiegeln. Bringen sie durch eine ausgewählte Fenster- und Wanddekoration Gemütlichkeit in ihr Bad – wir helfen ihnen gern bei der Auswahl der richtigen Materialien und Dekore.  

Zahlung / Versand

Vorkasse/Überweisung

PayPal

Rechnungskauf

Lastschrift

Kreditkarte

© 2023 La-Melle.de
* Alle Preise inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten