Fototapeten nach Maß von La-Melle

Der Trend der Fototapete lebt in den letzten Jahren immer mehr auf und sorgt für echte Hingucker in den verschiedensten Räumen Deines Zuhauses. Ob als Akzenttapete im Wohnzimmer oder als Motivtapete im ganzen Raum, dank der individuell bedruckten Fototapeten von La-Melle findest Du immer das passende Modell und kannst Deinen Stil ideal umsetzen. 

Die verschiedenen Fototapeten im Überblick

Nahtlose Fototapete
ab 40,94 €
Nahtlose Fototapete
Bis 3 x 12 Meter an einem Stück

Nahtlose Fototapete

Mit unseren nahtlosen Fototapeten nach Maß verschönerst Du alle Räume. Sie sind PVC-frei und aus 100 % Polyester und somit völlig geruchlos. Durch die nahtlose Struktur wirken die Fototapeten besonders edel und können in allen Räumen eingesetzt werden. Sie erreichen Größen von 3 × 12 Metern an einem Stück, weshalb auch große Motive besonders gut zur Geltung kommen. Die wasserabweisende Oberfläche garantiert, dass Deine Fototapete nach Maß besonders widerstandsfähig und somit langlebig ist. Die hohe Farbintensität sorgt für strahlende Farben. Zudem ist sie auch kratz- und stoßfest.

Foto-Vliestapete matt
ab 25,47 €
Foto-Vliestapete matt

Foto-Vliestapete matt

Auch die matte Fototapete nach Maß lässt sich sowohl in Privat- als auch in Geschäftsräumen einsetzen. Sie wird mittels UV-Druck hergestellt. Die Oberfläche besteht aus nachhaltigem Acryl, während sich die Vliesstruktur auf der Rückseite befindet. Hier stehen Dir Bahnenbreiten von bis zu 80 cm zur Verfügung. 

Foto-Vinyltapete fein
ab 29,27 €
Foto-Vinyltapete fein

Foto-Vinyltapete fein

Bei diesem Modell handelt es sich um eine Vinyloberfläche mit Vliesrücken, das durch seine feine Spachtelstruktur besticht. Auch dieses wird mittels UV-Druck hergestellt. Als besonderen Vorteil kannst Du diese Tapetenvariante im trockenen Zustand entfernen. 

Gestalte die Fototapete ganz nach Deinen Wünschen

Bei La-Melle erhältst Du die Möglichkeit, ein richtiges Unikat zu entwerfen und somit Deine ganz individuellen Designideen umzusetzen.

Motive

Die klassischen Fototapeten aus den 60er und 70er Jahren zeigten meistens Naturszenen oder Skylines. Auch Illustrationen oder aufwendige geometrische Design erfreuten sich großer Beliebtheit. So wurde im Gegensatz zu einem Foto oder Gemälde der Wandschmuck direkt auf der Wand angebracht. 

Vorteile der verschiedenen Materialien

Textil-Fototapeten nach Maß punkten vor allem mit ihrer interessanten Oberflächenstruktur. Ihr leicht dreidimensionales Aussehen bringt Muster und Motive besonders gut zur Geltung. Mit einer Vinyl-Fototapete erhältst Du ein Produkt, das sich dadurch auszeichnet, dass es besonders scheuerbeständig ist. Vliestapeten lassen sich leicht anbringen und sind lösemittel- und formaldehydfrei. 

Welche Fototapete für welchen Raum?

Die Farbgestaltung eines Raumes und die Auswahl der richtigen Fototapete spielen bei der Planung eines Raumes eine zentrale Rolle. Wenn Du Dich für eine individuelle Fototapete mit hellen Farben entscheidest, erscheint der Raum automatisch größer und weitläufiger. Mit Motiven, die helle Gelbtöne enthalten, wirkt der Raum zusätzlich noch einmal freundlicher. Ein weiterer guter Tipp besteht in der Kombination von hellen, freundlichen Tapeten mit einer Akzentwand mit Fotomotiv. Auf diese Weise wird für Weite gesorgt und somit wirkt der Raum weniger erdrückend. 

Für eher dunkle Räume mit wenig Lichteinfall eignen sich Pastellfarben also besonders gut, ebenso wie ein sonniges Gelb oder zarte Beige- und Orangetöne. 

Fototapete-Schlafzimmer

Bei großen Räumen kannst Du Dich mit warmen, dunkleren Farben und großen Mustern voll austoben. So erhält der Raum einen wohnlicheren Touch. Hier lässt sich auch hervorragend mit Akzentwänden arbeiten. Schmale, lange Räume verkürzt Du ganz einfach mit geometrischen Mustern optisch und lässt sie so viel einladender erscheinen. Auch für lange Flure lässt sich diese Idee gut umsetzen. Hier kannst Du dich auch für waagerecht verlaufende Querstreifen entscheiden, da sie den Raum ebenfalls breiter wirken lassen. 

Bei einer sehr niedrigen Raumhöhe wirkt die Kombination aus einer hellen Decke und dunkleren Tapeten besonders vorteilhaft. Mit hellen Tapeten und einer dunkleren Decke hingegen erscheinen Räume mit sehr hohen Decken gemütlicher. 

Eine interessante Möglichkeit besteht auch in der Anbringung von verschiedenen Tapeten im Mix. Hier solltest Du aber aufpassen, dass der Raum optisch nicht zu überladen wirkt. Auch wenn Du Dich für verschiedene Muster- und Motivtapeten entscheidest, sollten diese dennoch thematisch eine Einheit ergeben. Dies funktioniert besonders gut bei Blumen- oder Landschaftsmotiven. Auch bei geometrischen Formen kannst Du Deine Kreativität voll ausleben. 

Die Fototapete richtig anbringen

Du kannst Deine selbst bedruckten Fototapeten auch ganz einfach selbst anbringen, und das ohne handwerkliche Erfahrung. Wichtig ist hierbei immer, die Wand entsprechend so vorzubereiten, dass sie keine Unebenheiten oder Risse aufweist. Vliestapeten sind besonders reißfest und lassen sich deshalb besonders gut anbringen. Eine weitere Besonderheit dieser Modelle besteht darin, dass der Kleister nicht auf die Tapete selbst, sondern auf die Wand aufgetragen wird. 

Um die verschiedenen Tapetenarten optisch ansprechend anzubringen, legst Du die einzelnen Bahnen in der richtigen Reihenfolge auf dem Boden aus und trägst anschließend den Tapetenkleister auf. Die erste Bahn lotest Du mit einer Wasserwaage aus und sorgst so dafür, dass auch alle anderen Bahnen korrekt senkrecht verlaufen. Du drückst die Tapete mit einer Bürste oder einem anderen glatten Gegenstand am oberen Rand der Wand an und streichst sie nach unten glatt.